Ambulante Stillberatung seit März

 

Ambulante Stillberatung steht allen Müttern offen

Neues Angebot am Gemeinschaftskrankenhaus / Ermöglicht durch Sterntaler e.V.

Am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gibt es seit März 2018 eine Ambulante Stillberatung. Dieses neue, niedrigschwellige Angebot richtet sich an alle Mütter, die Fragen und Probleme rund ums Thema Stillen haben. Besonders angesprochen sind Eltern von früh- oder krankgeborenen Kindern, aber nicht nur die: „Wir beraten alle Familien“, sagt Anika Scheel, Kinderkrankenschwester und Still- und Laktationsberaterin. Und ergänzt: „Auch wenn die Kinder nicht im Gemeinschaftskrankenhaus geboren sind, sind die Familien herzlich eingeladen, zu uns zu kommen.“

Sterntaler e.V. unterstützt  die Arbeit der Ambulanz

Eine harmonische Stillbeziehung zu ermöglichen, um so eine Voraussetzung für die sichere Bindung zwischen Mutter und Kind bzw. Eltern und Kind zu schaffen – das ist das Ziel der Ambulanten Stillberatung. Ein Ziel, das der Verein Sterntaler e.V. nach Kräften einsetzt, weil eine geglückte Eltern-Kind-Bindung eine der elementarsten Voraussetzungen eine langfristig körperlich und seelisch gesunde Entwicklung ist.  Durch den Herdecker Verein, der sich seit vielen Jahren für kranke Kinder engagiert, ist das Angebot am Gemeinschaftskrankenhaus erst ermöglicht worden. „Wir wollen Eltern den Druck nehmen, nach der Entlassung aus dem Krankenhaus mit ihren Ängsten und Problemen plötzlich allein zu sein“, erklärt Gudrun Dannemann von Sterntaler e.V. „Die Mütter – und auch Väter – bekommen in der Ambulanz die Unterstützung, die sie benötigen.“

 

Eltern unterstützen, Bindung fördern

 

Das Konzept der Ambulanten Stillberatung – Eltern unterstützen, Bindung fördern – passt zur inhaltlichen Ausrichtung von Geburtshilfe und Kinderklinik am Gemeinschaftskrankenhaus. Beide Kliniken tragen seit 2017 das WHO-/Unicef-Zertifikat „Babyfreundlich“, das nach einem aufwändigen Vorbereitungs- und Prüfungsprozess jenen Einrichtungen verliehen wird, die sich dem Schutz der Eltern-Kind-Bindung und der Entwicklungs- und Stillförderung verschrieben haben. Ein fester Kriterienkatalog liegt der Prüfung zugrunde. Zudem haben die Kliniken, die das Gütesiegel „Babyfreundlich“ tragen dürfen, die Umsetzung eines internationalen Betreuungsstandards (so genannte B.E.St.®-Kriterien) nachgewiesen. „Wichtig ist es, schon im Krankenhaus Bedingungen zu schaffen,  damit der  bereits im Mutterleib begonnene Beziehungsgsaufbau unmittelbar nach der Geburt seine Fortsetzung findet“, sagt Michaela Strümper-Brix, Kinderkrankenschwester und Still- und Laktationsberaterin.

Das Team der Ambulanten Stillberatung: Michaela Strümper-Brix und Anika Scheel, beide sind Kinderkrankenschwestern und Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC

Sprechstunde: montags und mittwochs, jeweils von 8 bis 15.30 Uhr, Kinderambulanz, Raum 5, Hausbesuche sind möglich

Anmeldung/Terminvereinbarung: Telefon (02330) 62-2346, E-Mail: stillberatung@gemeinschaftskrankenhaus.de

Kostenübernahme: Bei Privatversicherten werden die Kosten in der Regel von der Krankenkasse übernommen, bei gesetzlich Versicherten trägt sie der Verein Sterntaler e.V.

Gerne steht das Team der Ambulanten Stillberatung auch Geburtshelfern, Kinderärzten und Hebammen für Rückfragen zur Verfügung.

Eltern unterstützen, Bindung fördern: Im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gibt es seit März – dank dem Sterntaler e.V. –  eine Ambulante Stillberatung

 

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Similar Articles

Beratungsbroschüren nich... Aufgrund mangelnder Nachfrage haben wir unsere medizinisch-pädagogischen Beratungsbroschüren nicht mehr neu aufgelegt. Zur Zeit überprüfen wir die Aktualität einzelner Broschüren und werden diese ggfs. online stellen.  
Einladung zum 3. Spendenl... 3. Spendenlauf zugunsten des Sterntaler e.V. am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke Sonntag, 07.10.2018, 11 Uhr     Weil es in den beiden vergangenen Jahren so viel Spaß gemacht,  laden
Teilnehmer der Therapeuti... Leinen los – kranke Kinder und Jugendliche auf großer Fahrt Verein Sterntaler ermöglicht Patienten der Kinderklinik zum 25. Mal die Therapeutische Segelfahrt Zwei Wochen segelten 17 tumor-
Aus der Klinik zur Genesu... Nach Klinikaufenthalt geht´s auf See   Zur Unterstützung ihrer Genesung nehmen in diesem Sommer 16 Kinder und Jugendliche, alle Patienten der Herdecker Kinderklinik, am Projekt des Sterntaler
Der 1. Spendenlauf für d... Der 1. Spendenlauf für den Sterntaler e.V. war ein großer Erfolg! Unserer besonderer Dank gilt den Organisatoren Uli Sauer und Wolfgang Schönknecht sowie allen Helfern, Spendern und 
Beschäftige der Sparkass... Seit einigen Jahren sammeln die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse HagenHerdecke anlässlich des Be-triebsfestes für einen guten Zweck. Im letzten Jahr kamen so bei der Weihnachtsfeier stolze
Leos spenden für den Ste... Maiwoche: Erlös aus Bürgerfrühschoppen unterstützt den Sterntaler Traditionell spendet die ausrichtende Brauerei den Erlös aus dem Getränkeverkauf des Bürgerfrühschoppens während der Herdecker Maiwoche an eine heimische Organisation.
Wittener Frauengruppe bes... Bei herrlichem Sonnenschein machte der Bastelkreis „Am Anger“ der Evangelischen Kirchengemeinde Witten-Annen einen Besuch im Garten Avalon. Nach der Begrüßung mit Kaffee und Kuchen wurden die Damen
Spendenlauf für Tuta Hildegardis-Schüler wollen Tuta helfen  und planen einen Spendenlauf Im Rahmen ihres Religions-Projektes „Verantwortung für  Andere  übernehmen“  haben Schüler der 7c  der Hildegardis-Schule in Hagen von Tuta, dem
Tuta hat den Kampf gegen ... Tuta hat den Kampf gegen den Krebs aufgenommen. Tapfer lässt sie die Chemotherapie über sich ergehen und hat inzwischen ihre Haare verloren. Ihr Papa  Antimoz hat sich