2. Spendenlauf für den Sterntaler e.V. am 15. Oktober 2017

Nach dem großen Zuspruch beim  1. Spendenlauf für den Sterntaler e.V. im Oktober 2016 laden wir auch in diesem Jahr  Läuferinnen und Läufer, Walkerinnen und Walker ein,  um gemeinsam für die gute Sache eine sportliche Leistung zu vollbringen und einen geselligen Vormittag zu erleben. Freiwillige Helfer bei den Vorbereitungen und Beiträge zum Büffet sind herzlich willkommen.

 

Das Team des Sterntaler e.V. leistet seit über 25 Jahren seine hochgeschätzte Arbeit. Und es braucht weiterhin unsere Unterstützung. Sterntaler kümmert sich intensiv auf vielfältige Weise um schwer erkrankte Kinder im Herdecker Krankenhaus.

 

 Treffpunkt:                       am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

                                                Gerhard-Kienle-Weg, 58313 Herdecke,

                                                vor der „Tunnelröhre“

 

Strecke:

Entspricht dem früheren Sterntaler-Lauf, feste Waldwege um und auf den Harkortberg, 9 km für Läufer, 9  km für Walker/Nordic Walker

 

Tempo:            

Kein Wettkampf, keine Zeitnahme, wir laufen ohne zu schnaufen gemeinsam in verschiedenen Gruppen, Schlussläufer begleiten die Langsameren.

 

 

Danach:

Geselliges Beisammensein im therapeutischen Garten „Avalon“ des

Sterntaler e.V. mit kleinem Buffet.

 

Spenden :        

Um eine kleine Spende wird gebeten. Das ist möglich vor Ort in bar oder auch vorher/ hinterher durch Überweisung auf das Konto des Sterntaler e.V.

bei der Sparkasse HagenHerdecke, IBAN DE49 4505 1485 0009 1032 50, Stichwort: „Spendenlauf“

 

Voranmeldung:  

Zur Erleichterung der Vorbereitung bitten wir um formlose kurze Anmeldung per email an sterntaler-spendenlauf@gmx.de oder telef. bei Uli Sauer (s.u.) oder bei Facebook unter „Sterntaler-Spendenlauf“

 

Noch Fragen?    Einfach anrufen bei

Uli Sauer, 0177 4003402 oder

Wolfgang Schönknecht 0177 2777381 oder

per email an sterntaler-spendenlauf@gmx.de

 

 

Mehr Informationen über den Vereinszweck auf der Homepage des Sterntaler e.V.

 

 

Similar Articles

Demetre hat den Krebs bes... Ein Hilferuf erreichte den Sterntaler e.V. Ende 2018.  Es ging um Leben und Tod des kleinen Demetre aus Georgien. Er war an akuter lymphatischer Leukämie erkrankt. Nur
Beschäftige der Sparkass... Seit einigen Jahren sammeln die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse HagenHerdecke anlässlich des Be-triebsfestes für einen guten Zweck. Im letzten Jahr kamen so bei der Weihnachtsfeier stolze
Corona – Absage fü...   Wie schön wäre es für die 15 angemeldeten Kinder und Jugendlichen, allesamt Patienten der Herdecker Kinderklinik, gewesen, in diesem Jahr mit der „Fortuna“ zur Therapeutischen Segelfreizeit
Süsse Weihnacht für Dia... Weihnachtskekse und Diabetes, geht das überhaupt Na klar! Aber wenn man einen Typ I Diabetes hat, muss man dafür Insulin abgeben wie für andere Lebensmittel auch?  –
Osterspende für den Ster... Am Ostersamstag verteilten Mitglieder des Leo Club Herdecke Harkort gegen eine kleine Spende für den Sterntaler e.V.  Ostereier vor dem REWE-Markt Symalla in Kirchende. Die Eier wurden
Geschenke für 15 schwer ... So viele kranke Kinder wie in diesem Jahr wurden bisher im Rahmen der Geschenkaktion für besonders tapfere Kinder noch nie beschenkt. Von 15 jungen Patienten wurden die
Leos sorgen für Osterüb...                            Der Leo-Club Herdecke Harkort schenkte dem Sterntaler e.V.  ein besonders dickes Osterei     Den Kindern, die die schönen Motive gemalt haben,  denjenigen, die die Karten
Gartentherapeuten tagen i... Die therapeutische Disziplin Gartentherapie ist noch relativ jung. Seit 2002 wird sie auch in dem vom Sterntaler e.V. errichteten und unterhaltenen Garten Avalon am Herdecker Krankenhaus angeboten.
Am Internationalen Kinder...                                                                                             Heilungschancen für krebskranke Kinder sind größer geworden – aber nicht überall   Die Eltern der schwerkranken Tuta (1) kamen aus Georgien zur Behandlung in die
Colton ist wieder in Herd... Austherapiert! Welch ein entsetzliches Urteil für ihren 4-jährigen Sohn Colton. In ihrer Not wandte sich Susanne Peter im Jahr 2008 mit der Bitte um Hilfe an den